CARO Autovermietung an Enterprise Rent-A-Car verkauft.

Expansion in Deutschland: Enterprise Rent-A-Car erwirbt die CARO Autovermietung.

Eschborn / Bremen, 7. April 2017 – Enterprise Rent-A-Car Deutschland hat heute bekanntgegeben, eine Vereinbarung zum Kauf der CARO Autovermietung GmbH mit Hauptsitz in Bremen unterzeichnet zu haben. Die Vereinbarung bringt zwei Unternehmen zusammen, die im Privatbesitz sind und deren Erfolg auf exzellentem Kundenservice basiert. Durch den Erwerb entsteht einer der größten Autovermieter in Deutschland und ein führender Anbieter im Bereich Ersatzfahrzeuge für Versicherungskunden.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das deutsche Bundeskartellamt prüft die Vereinbarung zurzeit und Enterprise erwartet einen Abschluss in den kommenden Wochen. In der Zwischenzeit werden die Marken Enterprise und CARO Autovermietung vorerst noch unabhängig voneinander weitergeführt, bevor die CARO Autovermietung im Laufe des Jahres integriert wird. Mit der Integration vergrößert Enterprise sein Netzwerk und seine Flotte in Deutschland deutlich.

Mit dem Kauf von CARO unterstreicht Enterprise sein langfristiges Engagement in Deutschland und das Ziel, seine Marktposition weiter auszubauen. Enterprise feiert dieses Jahr in Deutschland sein 20-jähriges Jubiläum und verfügt bundesweit über mehr als 160 Standorte mit über 1.500 Mitarbeitern.

Die CARO Autovermietung hat ihren Hauptsitz in Bremen. Dort befindet sich ebenfalls das CARO Service Center, das rund um die Uhr, an sieben Tagen der Woche und 365 Tagen im Jahr betrieben wird. CARO hat über 800 Mitarbeiter sowie 32 unternehmenseigene und 14 agenturbetriebene Standorte in ganz Deutschland. Durch den Kauf wächst Enterprise entsprechend auf über 200 Standorte mit mehr als 2.300 Mitarbeitern und einer Flotte von ca. 17.000 Fahrzeugen, was dem Unternehmen einen noch besseren Service für die Kunden ermöglicht.

Die CARO Autovermietung wurde 1998 von Stefan Peters gegründet und hat sich mit exzellentem Kundenservice einen hervorragenden Ruf aufgebaut. Die Hauptgeschäftsbereiche von CARO sind das Firmenkunden- und das Ersatzwagengeschäft. Stefan Peters steht Enterprise weiterhin in einer Beraterposition zur Verfügung und das erweiterte Management-Team von CARO bleibt erhalten.

Jim Strack, Corporate Vice President von Enterprise Rent-A-Car Deutschland, sagt: „Wie Enterprise ist auch CARO für seinen exzellenten Kundenservice, seinen starken Unternehmergeist und sein Prinzip der internen Mitarbeiterbeförderung bekannt – daher passt CARO hervorragend zu Enterprise. Hierbei geht es ganz klar um Wachstum und der Erwerb von CARO ist das nächste Kapitel unserer Erfolgsgeschichte in Deutschland. Der deutsche Markt ist für uns schon immer einer der wichtigsten gewesen und er spielt eine entscheidende Rolle bei unserer Zukunftsplanung in Europa. Mit CARO haben wir ein Unternehmen gefunden, das von denselben Werten überzeugt ist wie wir und das perfekt zu unseren Expansions- und Wachstumsplänen passt. Wir freuen uns sehr, alle Mitarbeiter von CARO willkommen zu heißen und ihnen exzellente Perspektiven in unserem schnell wachsenden Unternehmen zu bieten. Der Kauf bringt zudem die beiden besten Mobilitätsdienstleister für die Versicherungsbranche zusammen und die Kunden werden von einer besseren Abdeckung aufgrund des vergrößerten Filialnetzwerks und der größeren Flotte profitieren.“

Stefan Peters, Gründer und Geschäftsführer der CARO Autovermietung GmbH, sagt: „Ich freue mich sehr, dass die zukünftige Entwicklung von CARO durch die Vereinbarung gesichert ist und sich für die Mitarbeiter von CARO attraktive Möglichkeiten ergeben. Enterprise ist der weltweit größte Autovermieter, nach wie vor in Privatbesitz und hat eine internationale Ausrichtung, was besonders attraktiv für unsere Firmenkunden ist. Wie CARO ist auch Enterprise ein Experte im Bereich Ersatzfahrzeuge und hat viele weitere Gemeinsamkeiten mit uns, was Geschäftsmodell und Unternehmenskultur angeht. Die Vereinbarung wird die Präsenz von Enterprise im deutschen Markt signifikant steigern und ich freue mich sehr, einen Beitrag dazu zu leisten.“

Die Expansionsstrategie von Enterprise setzt sich zusammen aus organischem Wachstum, Franchise-Partnerschaften sowie strategischen Zukäufen und Integrationen. Die wichtigsten Unternehmenskäufe im vergangenen Jahrzehnt waren National Car Rental und Alamo Rent A Car in Nordamerika (2007), Citer und Atesa in Frankreich und Spanien (2012) sowie Burnt Tree (2014) und City Car Club (2015) im Vereinigten Königreich.

Jim Strack fügt hinzu: „Als Familienunternehmen sind wir uns immer unserer Verantwortung bewusst, wenn wir ein Unternehmen erwerben. Wir verfolgen daher von der Auswahl bis zur Integration einen besonders behutsamen und disziplinierten Ansatz. Unsere Integrationen in den vergangenen Jahren sind ein Beleg für den Erfolg dieses Ansatzes, den wir selbstverständlich auch bei dem Erwerb der CARO Autovermietung verfolgen werden.“

Die Vereinbarung ist die aktuellste Investition von Enterprise in den Ausbau der Markenbekanntheit und des Netzwerks in Deutschland. Im März hat Enterprise seine erste TV- und Digital-Werbekampagne in Deutschland gestartet, die das wichtigste Anliegen von Enterprise mit Humor in Szene setzt: exzellenten Kundenservice. Im Hinblick auf die Sichtbarkeit der Marke baut die Kampagne auf dem Sponsoring der UEFA Europa League und der Bandenwerbung in der Fußball-Bundesliga seit der Saison 2015/16 auf.  

Dieses Jahr feiert Enterprise sowohl seinen 20-jähriges Jubiläum in Deutschland als auch das 60. Jahr seines Bestehens seit der Gründung durch Jack Taylor in St. Louis im Jahr 1957.